Dienstag, 31. März 2020

hds: „1. Schritt zum Neustart – Verlustbeiträge für Kleinstbetriebe“

„Kompliment für das 1. Wirtschafts- und Sozialpaket des Landes zur Unterstützung für Betriebe und Familien. Ein 1.Schritt für einen Neustart“: So der 1. Kommentar des Präsidenten des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol, Philipp Moser, zu den Maßnahmen der Landesregierung für die heimische Wirtschaft, Mitarbeiter und Familien in dieser Notsituation.

Philipp Moser, Präsident des hds, begrüßt das 1. Wirtschafts- und Sozialpaket des Landes.
Badge Local
Philipp Moser, Präsident des hds, begrüßt das 1. Wirtschafts- und Sozialpaket des Landes. - Foto: © Helmuth Rier
„Es ist entscheidend, jetzt schnell und unbürokratisch unter die Arme zu greifen. So begrüßen wir vor allem die Hilfestellungen für Südtirols Kleinstbetriebe, also jene mit bis zu 5 Mitarbeitern, die es am härtesten trifft“, erklärt Moser.

Durch die Zwangsschließung und den fehlenden Umsatz befinden sich diese in sehr große Schwierigkeiten. Mit den vorgesehenen Verlustbeiträgen und der entsprechend schnellen Auszahlung könnten die Betriebe zumindest den wesentlichen laufenden Verpflichtungen nachkommen.

„Damit aber der Wirtschaftskreislauf nicht unterbrochen wird, wissen wir, dass es weitere Maßnahmen brauchen wird. Ein mittel- und langfristiges Konjunkturprogramm muss noch detailliert aufgestellt werden, um den Kreislauf wieder in Gang zu bringen, Arbeitsplätze aufrecht zu erhalten und Härtefälle abzumildern“, so Moser abschließend.

Zudem müsse Südtirol Schritt für Schritt ins normale Leben zurückkehren und ein Arbeiten nach Ostern mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen ermöglicht werden.

stol