Dienstag, 19. Januar 2016

hds beanstandet Verlegung der Brunecker Handelskammer

Mit Montag, 18. Jänner, ist die Handelskammer vom bisherigen Sitz in der Dantestraße in die Brunecker Straße in St. Lorenzen übersiedelt. Der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol bedauert diesen Umstand.

Philipp Moser vom hds.
Badge Local
Philipp Moser vom hds.

„Wichtige Einrichtungen und Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen gehören in die Ortszentren und nicht in die Peripherie von Städten und Dörfern“, betont hds-Bezirkspräsident Philipp Moser. 

Öffentliche Ämter, Bibliotheken oder andere der Öffentlichkeit zugängliche Dienstleistungen und Strukturen garantieren attraktive und lebendige Orte, da sie für eine starke Frequenz in den Zentren sorgen, so der hds. Dazu gehöre auch die Handelskammer als Bezugspunkt für die vielen Betriebe im Bezirk.

Mit Bedauern stellt Bezirkspräsident Moser zudem fest, dass die Gemeindeverwaltung keine geeigneten Räumlichkeiten für die Handelskammer im städtischen Bereich ausfindig machen bzw. zur Verfügung stellen konnte. 

„Wollen wir, dass unsere Dörfer und Städte weiterhin lebenswert bleiben, so muss auch dort Leben stattfinden und das ist nur der Fall, wenn entsprechend Menschen nicht nur dort wohnen und arbeiten, sondern sich auch dort aus den verschiedensten Gründen aufhalten“, betont abschließend Philipp Moser.

stol

stol