Montag, 16. November 2020

hds: „Kleiner Schritt in Richtung Wiederaufnahme der Tätigkeit“

In Anbetracht der schwierigen Situation, in der sich viele Tausende Südtiroler Betriebe im Einzelhandel befinden, ist es dem hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol - in Gesprächen mit Landeshauptmann Arno Kompatscher und Handelslandesrat Philipp Achammer gelungen, die Verkaufsform click&collect zu ermöglichen.

hds-Präsident Philipp Moser ruft die Betriebe auf, von der Möglichkeit „click&collect“ Gebrauch zu machen.
Badge Local
hds-Präsident Philipp Moser ruft die Betriebe auf, von der Möglichkeit „click&collect“ Gebrauch zu machen. - Foto: © ALFRED TSCHAGER PHOTOGRAPHY & CO
„Ab dem heutigen Montag ist also eine Abholung bzw. Übergabe an die Kunden der vorbestellten Ware vor dem Geschäft möglich“, zeigt sich hds-Präsident Philipp Moser erfreut. Es präzisiert, dass das Geschäft für den Kundenverkehr geschlossen bleibt und dass die Bezahlung nicht bei Übergabe der Ware erfolgen dürfe - trotzdem könne eingeschränkt gearbeitet werden.

„Es ist kleiner, aber ein erster Schritt in Richtung Öffnung und Wiederaufnahme der Tätigkeit“, so Moser. Der Präsident ruft nun die Handelstreibenden auf, diese Möglichkeit zu nutzen und die eigenen Kunden zu informieren, dass Waren mittels Anrufes, E-Mail, SMS und online bestellt werden können.

Der hds unterstreicht, dass derzeit click&collect nur in der eigenen Gemeinde möglich ist. Der Grund liegt darin, dass die aktuellen Vorschriften das Verlassen der eigenen Gemeinde nur mit einem begründeten Motiv (etwa Gesundheit, Arbeit) ermöglichen.

stol

Schlagwörter: