Donnerstag, 19. März 2020

hds schnürt 500.000 Euro Sofortpaket

„Eine erste Hilfe für Handel und Dienstleistung“: Der Exekutivausschuss des hds – Handels - und Dienstleistungsverband Südtirol hat in einer Dringlichkeitssitzung ein Sonderpaket für Mitgliedsbetriebe im Gesamtumfang von 500.000 Euro beschlossen.

hds-Präsident Philipp Moser und Vizepräsident Sandro Pellegrini.
Badge Local
hds-Präsident Philipp Moser und Vizepräsident Sandro Pellegrini. - Foto: © hds
„Unsere Unternehmen benötigen dringend Hilfe und finanzielle Unterstützungsmaßnahmen. Da war es für uns klar, dass wir sofort reagieren und eine erste Maßnahme als Verband anbieten“, betonen hds-Präsident Philipp Moser und Vizepräsident Sandro Pellegrini.


Das Sonderpaket sieht vor, dass die Beratungsdienstleistungen der hds Servicegenossenschaft zu Themenbereichen, die mit der Covid-19 Krise zusammenhängen, vom Verband bis zu einem Umfang von einer halben Million Euro übernommen werden.


„Wir wissen genau, dass wir damit sicher nicht alle Probleme unserer Betriebe lösen können, aber in dieser Zeit hilft jede Maßnahme die Situation etwas zu lindern und diese Gesamtsumme muss einmal ein Verband auch stemmen können“, so Präsident Moser und Vizepräsident Philipp Moser abschließend.

vs