Montag, 11. April 2022

hds: Südtirols erste Akademie für Orts- und Stadtentwicklung ist gestartet

Südtirols erste Akademie für Orts- und Stadtentwicklung ist in diesen Tagen gestartet. 50 Gemeindeverwalter, insbesondere Wirtschaftsreferenten, und Touristiker, allen voran Entscheider in den Tourismusvereinen, nehmen daran teil. Die Akademie wurde vom Wirtschaftsverband hds mit der Schirmherrschaft des Landes Südtirol ins Leben gerufen.

Die Teilnehmer auf Schloss Bruneck beim Start der Akademie. - Foto: © hds

Im Rahmen der Akademie vermitteln namhafte Referenten und Experten aus dem In- und Ausland Basiswissen zu den Themen Stadt- und Standortentwicklung, Destinationsmanagement, Marketing, Tourismus und Mobilität sowie Umwelt. Es geht darum, politische, aber auch touristische Entscheidungsträger vor Ort mit dem richtigen Know How und den geeigneten Instrumenten auszustatten, um eine gesunde Orts- und Stadtentwicklung voranzutreiben, so der hds.

„Trotz aller Digitalisierung leben Südtirols Dörfer und Städte von ihrer Attraktivität, Lebendigkeit und den Frequenzen der Menschen, die sich darin bewegen und aufhalten“, betont hds-Präsident Philipp Moser. Sie sorgen dafür, dass sich nicht nur junge Familien, sondern auch Unternehmer dort niederlassen, Arbeitsplätze und Wertschöpfung schaffen.

„Damit dieses Alleinstellungsmerkmal unserer Orte aufrecht und diese weiterhin Anziehungspunkte für Menschen bleiben, braucht es also entsprechende Instrumente und das notwendige Know How, die bei der Akademie vermittelt werden“, betont abschließend der hds-Präsident.

Die 5 ganztägigen Module der Akademie finden bis 9. Juni abwechselnd in verschiedenen Bezirken statt. Die erste Einheit mit dem Schwerpunkt „Grundlagen der Orts- und Stadtentwicklung“ fand in Bruneck statt.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden