Sonntag, 23. Juni 2019

HGJ-Landesleitung besucht Touriseum

Die Landesleitung der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) trifft sich regelmäßig zum Austausch, um wichtige Themen für die Zukunft des Tourismus in Südtirol sowie anstehende Projekte zu besprechen. Kürzlich waren die Mitglieder des HGJ-Landesleitung im Touriseum in Meran zu Besuch.

Einige Mitglieder der HGJ-Landesleitung mit Ruth Engl vor dem Touriseum in Meran. - Foto: HGJ
Badge Local
Einige Mitglieder der HGJ-Landesleitung mit Ruth Engl vor dem Touriseum in Meran. - Foto: HGJ

Dort führte Ruth Engl, Mitarbeiterin des Touriseums, die HGJler durch das Touriseum, welches nach vierjähriger Bauzeit am 15. März 2003 im vollständig renovierten Schloss Trauttmansdorff bei Meran eröffnet wurde. „Ich finde es sehr wichtig, die Geschichte des Tourismus aufzuzeigen und weiterzugeben. Aus diesem Grund haben wir uns als Landesleitung entschieden, das Touriseum gemeinsam zu besuchen. Das Museum leistet eine großartige Arbeit“, ist HGJ-Obmann Hannes Gamper überzeugt. Zahlreiche anschauliche Objekte, detailgetreue Modelle, Filme und Töne: Auf verschiedenen Etappen reist man durch die 200-jährige Tourismusgeschichte von Südtirol.

Nach der Führung durch das Touriseum stand ein gemeinsames Meeting der HGJ-Landesleitung an. Dabei wurde unter anderem über die kürzlich stattgefundene Jahreshauptversammlung und 40-Jahr-Feier in der Kellerei Bozen in Moritzing gesprochen. Zudem wurden erste Ideen für die Fachmesse Hotel, welche im Oktober in der Messe Bozen stattfindet, sowie über das Communication Forum gesammelt. Dieses wird auch heuer wieder in Zusammenarbeit mit dem HGV, IDM Südtirol und der Messe Bozen organisiert.

stol

stol