Mittwoch, 10. Juni 2020

HGV begrüßt freien Reiseverkehr über Brenner: „Endlich Klarheit“

Die Entscheidung der österreichischen Regierung, die Reisebeschränkungen nach Italien mit 16. Juni aufzuheben, ist ein positives Signal, auf das die Touristiker in Südtirol lange gewartet haben, schreibt der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) in einer Presseaussendung.

Reisenden können  endlich ohne Einschränkungen die Grenze zu Italien passieren. Im Bild: Seiser Alm, Südtirol
Badge Local
Reisenden können endlich ohne Einschränkungen die Grenze zu Italien passieren. Im Bild: Seiser Alm, Südtirol - Foto: © shutterstock
HGV-Präsident Manfred Pinzger verweist darauf, dass die Meldungen in den letzten Wochen, wonach die Brennergrenze geschlossen sei, bei zahlreichen deutschen Gästen für große Verwirrung und auch für die Wahl anderer Urlaubsorte gesorgt haben.

„Deshalb ist es wichtig, dass die österreichische Regierung nun Klarheit geschaffen hat. Reisenden können somit ohne Einschränkungen die Grenze zu Italien passieren. Das ist für unser Urlaubsland eine wichtige Botschaft“, sagt Pinzger. „Der HGV hat in den letzten Wochen die Problematik des Reiseverkehrs immer wieder in den Mittelpunkt gerückt und sich für eine Öffnung der Brennergrenze für den touristischen Reiseverkehr sowohl in Bozen, als auch in Rom und Wien eingesetzt“, unterstreicht HGV-Direktor Thomas Gruber.

Der HGV dankt Landeshauptmann Arno Kompatscher und den Landesräten Arnold Schuler und Philipp Achammer für ihren Einsatz beim österreichischen Bundeskanzler und beim Außenminister in Wien, die Grenzen zu Italien wieder für Urlaubsreisende zu öffnen, heißt es abschließend in der Presseaussendung.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen





stol