Montag, 08. Januar 2018

HGV ehrt 231 Wirtinnen und Wirte

Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) ehrt alle fünf Jahre jene Gastwirtinnen und Gastwirte, die seit mindestens 50 Jahren im Gastgewerbe in Südtirol tätig sind. Diese Ehrung hat der HGV am Montag im Kurhaus in Meran durchgeführt.

170 HGV- Mitglieder haben am Montagvormittag am Festakt im Meraner Kurhaus teilgenommen. - Foto: HGV
Badge Local
170 HGV- Mitglieder haben am Montagvormittag am Festakt im Meraner Kurhaus teilgenommen. - Foto: HGV

231 Gastwirtinnen und Gastwirten aus allen Landesteilen Südtirols sind dem HGV zur Ehrung gemeldet worden. 170 Mitglieder haben am Montagvormittag am Festakt im Meraner Kurhaus teilgenommen.

Bei den zu Ehrenden handelt es sich um Personen, die zu den Pionierinnen und Pionieren des Südtiroler Tourismus zählen. „Sie alle haben mit ihrem Einsatz, Engagement und Optimismus wesentlich dazu beigetragen, dass der Tourismus in Südtirol in den letzten 50 Jahren Aufschwung erhielt, von dem wir heute zehren“, betonte HGV-Präsident Manfred Pinzger. Die geehrten Gastwirtinnen und Gastwirte, die seit mindestens 50 Jahre im Hotel- und Gastgewerbe tätig sind, haben die Entstehung und das Wirken des HGV miterlebt und viele davon auch aktiv mitgestaltet.

„Gastfreundschaft ist ein hohes Gut“

Pinzger ging in seiner Rede auch auf das Urlaubsland Südtirol ein, das seit Jahren auf Tausende von Stammgästen zählen darf. „Dass so viele Gäste auch in schwierigen Zeiten Südtirol die Treue gehalten haben, ist auf das jahrzehntelange Wirken unserer Gastwirtinnen und Gastwirte zurückzuführen. Die Gastfreundschaft ist ein hohes Gut, dass die Wirtinnen und Wirte mit viel Herzblut, Natürlichkeit, Freundlichkeit über die Jahre hindurch hochgehalten haben. Das darf uns freuen und darauf können wir auch stolz sein“, sagte Pinzger.

Landeshauptmann Arno Kompatscher betonte in seiner Laudatio, dass es wichtig sei, die Leute, die den Tourismus im Land vorangebracht haben zu ehren. „In schwierigen Jahren haben sie es geschafft, sich ein Standbein aufzubauen und haben somit wichtige Aufbauarbeit für den Wohlstand in Südtirol geleistet. Wir haben das Glück, gute Rahmenbedingungen vorzufinden, aber schließlich waren es die Gastwirtinnen und Gastwirte, die Südtirol zu einem der begehrtesten Lebensräume Europas, wenn nicht der Welt, gemacht haben“, unterstrich Kompatscher.

Dem schloss sich auch Altlandeshauptmann Luis Durnwalder an. „Nicht nur den politischen Entscheidungsträgern, die die Rahmenbedingungen in den letzten Jahrzehnten geschaffen haben, ist zu danken, sondern vor allem den Jubilaren, die die Chancen genutzt haben und maßgeblich am Aufbau und Ausbau des Hotel- und Gastgewerbes in Südtirol mitgewirkt haben“, sagte er.

Ehrenurkunde und Anstecknadel

Der Höhepunkt des Festaktes war die Verleihung der Ehrenurkunde und der Anstecknadel in Anerkennung und Würdigung für die über 50-jährige Ausübung des Gastwirteberufes in Südtirol an 170 Gastwirtinnen und Gastwirte, die von Landeshauptmann Arno Kompatscher, Altlandeshauptmann Luis Durnwalder, HGV-Präsident Manfred Pinzger und den HGV-Bezirksobleuten Gottfried Schgaguler, Hansi Pichler, Helmut Tauber und Thomas Walch vorgenommen worden ist.

stol

 

stol