Samstag, 12. Dezember 2020

HGV fordert weiter ein Abendgeschäft für Restaurants

Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) hat letzthin immer wieder darauf verwiesen, dass man den Restaurants das für sie zentrale Abendgeschäft ermöglichen soll.

Es sei der Aussendung des HGV zufolge nicht nachvollziehbar, wieso Restaurants  bereits  um 18 Uhr schließen müssen.
Badge Local
Es sei der Aussendung des HGV zufolge nicht nachvollziehbar, wieso Restaurants bereits um 18 Uhr schließen müssen. - Foto: © APA/afp / THOMAS COEX
„Wenn die Einkaufszentren in den orangen Zonen in Italien bis 21 Uhr geöffnet sein können, dann ist es nicht nachvollziehbar, warum Restaurants in diesen Zonen bereits um 18 Uhr ihren Betrieb schließen müssen“, betont HGV-Präsident Manfred Pinzger. Dadurch wird ihnen das wichtige und umsatzträchtige Abendgeschäft verunmöglicht.

Der Vorschlag des hds, die Restaurants nun bis 20 Uhr zu öffnen, beurteilt der HGV als Aktion, welche den betreffenden Betrieben kaum etwas bringt. Der HGV kennt die wirtschaftlichen Notwendigkeiten der Restaurants bestens und benötigt deshalb keine große Einmischung von außen, heißt es abschließend in der Presseaussendung des HGV.

stol

Schlagwörter: