Montag, 28. Dezember 2015

HGV fordert wettbewerbsfähige Strompreise

Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) zeigt sich erfreut über die vor Kurzem formell vollzogene Fusion zwischen den Stromgesellschaften SEL AG und Etschwerke AG.

Strom soll günstiger werden, fordert der HGV.
Badge Local
Strom soll günstiger werden, fordert der HGV. - Foto: © shutterstock

Mit der Gründung der neuen Energiegesellschaft „Alperia“ gelangt der Energiesektor endgültig in Südtiroler Hand. Dies ermöglicht es, den Energiebereich selbst zu gestalten. Allerdings fordert der HGV, dass Südtirols Unternehmen, aber auch Private, in Zukunft den Strom zu günstigeren Konditionen beziehen können.

„Da sich die neue Energiegesellschaft in Südtiroler Hand befindet, muss es möglich sein, eine Reduzierung des Energiepreises zu ermöglichen“, betont HGV-Präsident Manfred Pinzger. Speziell im Hotel- und Gastgewerbe machen die Energiekosten einen beträchtlichen Teil der Gesamtkosten aus und sind nicht zuletzt auch ein Wettbewerbsfaktor für die heimischen Tourismusbetriebe.

Deshalb ersucht der HGV die Verantwortlichen der neuen Energiegesellschaft, neben dem Vorantreiben einer nachhaltigen Energiewirtschaft auch den Endverbraucher in den Mittelpunkt zu stellen, um die Stromtarife für Familien und Unternehmern zu reduzieren, heißt es abschließend in einer Presseaussendung.

stol