Samstag, 06. März 2021

HGV führt Online-Meeting mit Mitgliedern durch

Am Freitagnachmittag hat der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) seine Mitglieder zu einem Online-Meeting mit Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Arnold Schuler eingeladen.

HGV-Präsident Manfred Pinzger, Landeshauptmann Arno Kompatscher, Landesrat Arnold Schuler und Landtagsabgeordneter Helmut Tauber beim Online-Meeting mit den HGV-Mitgliedern.
Badge Local
HGV-Präsident Manfred Pinzger, Landeshauptmann Arno Kompatscher, Landesrat Arnold Schuler und Landtagsabgeordneter Helmut Tauber beim Online-Meeting mit den HGV-Mitgliedern. - Foto: © hgv
Knapp 1300 Mitglieder haben die Gelegenheit genutzt, mit dem Landeshauptmann, dem Landesrat, HGV-Präsident Manfred Pinzger und dem Landtagsabgeordneten Helmut Tauber die schwierige Situation im Südtiroler Tourismus zu diskutieren.

HGV-Präsident Manfred Pinzger dankte dabei der Landesregierung, dass sie nun ein eigenes Corona-Hilfspaket aufgelegt hat. Allerdings, so unterstrich Pinzger, werden diese Hilfen für die Tourismusbetriebe kaum ausreichen, nicht zuletzt auch weil die Wintersaison komplett ausgefallen ist und die Gastronomiebetriebe inzwischen bis zu 5 Monate behördlich geschlossen worden sind. Es sei dennoch ein wichtiger Schritt.

Pinzger regt einen Strategiewechsel an

Er appellierte an die Politik, das Gastgewerbe und die darin tätigen Betriebe weiterhin zu stützen, damit das breite touristische Angebot in Südtirol auch weiterhin bestehen bleiben kann. Zudem regte Pinzger einen Strategiewechsel an, welcher unter anderem auch eine baldige Öffnung der Gastronomie und Beherbergung vorsieht.

Landeshauptmann Kompatscher und Landesrat Schuler erläuterten die Inhalte des Corona-Hilfspaketes und gaben einen Ausblick über eventuelle Öffnungsschritte in Südtirol. Diesbezüglich sagten beide, dass die Infektionszahlen noch deutlich reduziert werden müssen und der bisherige Lockdown verlängert wird.

„Wir müssen weiter unsere Hausaufgaben machen“

„Wir müssen weiter unsere Hausaufgaben machen, damit wir spätestens nach Ostern gut aufgestellt sein können und dann unseren Gästen ein sicheres Südtirol bieten können“, sagte Kompatscher.

Landtagsabgeordneter Helmut Tauber unterstrich schließlich, dass die Liquidität der Gastbetriebe weiterhin gesichert werden muss. Dazu müssten die Gemeindegebühren und auch die Gemeindeimmobiliensteuer für dieses Jahr ausgesetzt werden, richtete Tauber einen Appell an die Landesregierung und die Gemeinden.


stol

Schlagwörter: