Freitag, 31. Juli 2020

Inflation im Euroraum zieht überraschend an – Aber nur leicht

Die Inflation in der Eurozone ist überraschend im Juli leicht gestiegen. Die Verbraucherpreise zogen um 0,4 Prozent zum Vorjahreszeitraum an, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag schätzte. Sie wies in ihrer Mitteilung darauf hin, dass im Juli Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus weiter aufgehoben wurden.

Inflation nimmt im Euroraum im Juli auf 0,4 Prozent zu – Experten hatten Rückgang auf 0,2 Prozent erwartet.
Inflation nimmt im Euroraum im Juli auf 0,4 Prozent zu – Experten hatten Rückgang auf 0,2 Prozent erwartet. - Foto: © shutterstock

apa