Freitag, 3. Februar 2017

Intesa Sanpaolo schloss 2016 mit kräftigem Gewinnwachstum

Intesa Sanpaolo bleibt der Stabilitätsanker in der italienischen Bankenlandschaft. Der Nettogewinn der Mailänder Großbank stieg 2016 gegenüber dem Vorjahr von 2,74 Mrd. Euro auf 3,1 Milliarden Euro, was einem Plus von 13,6 Prozent entspricht. Der Bankenertrag sank um 1,5 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro. Die operativen Kosten sanken um 0,7 Prozent auf 8,7 Milliarden Euro, teilte das Geldhaus mit.

Intesa Sanpaolo bleibt der Stabilitätsanker in der italienischen Bankenlandschaft. - Foto: © shutterstock









stol