Mittwoch, 05. Oktober 2016

Irrtümlich Anzeigen gekauft: Google erlässt Kind Riesenschulden

Der zwölfjährige Jose Javier musste tagelang zittern, bis endlich die Entwarnung kam: Der Internet-Konzern Google hat dem Buben aus dem südostspanischen Torrevieja Schulden in Höhe von gut 100.000 Euro erlassen.

Ein schneller Klick und schon ist das Unheil angerichtet: Weil ein Kind "nicht wusste, was es tat", als es bei Google Anzeigen im großen Stil kaufte, hat der Mega-Konzern dem 12-Jährigen nun seine Schulden erlassen.
Ein schneller Klick und schon ist das Unheil angerichtet: Weil ein Kind "nicht wusste, was es tat", als es bei Google Anzeigen im großen Stil kaufte, hat der Mega-Konzern dem 12-Jährigen nun seine Schulden erlassen. - Foto: © shutterstock

stol