Dienstag, 20. November 2018

Italien gegen Verschleuderung von Schadholz

Italien richtet einen Appell an die österreichische Holzindustrie, Schadholz aus den norditalienischen Unwettergebieten zu fairen Preisen abzunehmen. Man dürfe den Preis des Holzes nicht zu stark drücken, denn das benachteilige die italienischen Waldbesitzer, die ohnehin wegen der Unwetter schwere Schäden erlitten hätten, so der Verband der italienischen Holz- und Möbelindustrie FederlegnoArredo.

Circa 12 Millionen Kubikmeter Holz liegen in den Dolomiten-Wäldern, die von den schweren Unwettern Ende Oktober heimgesucht wurden. - Foto: Walter Donegà
Badge Local
Circa 12 Millionen Kubikmeter Holz liegen in den Dolomiten-Wäldern, die von den schweren Unwettern Ende Oktober heimgesucht wurden. - Foto: Walter Donegà

stol