Freitag, 30. September 2016

Italien könnte mehr Zeit für Verkauf geretteter Banken bekommen

Die EU-Kommission ist nach eigenen Angaben offen für die Bitte Italiens, die Frist für einen Verkauf von vier geretteten Banken zu verlängern.

Eine der geretteten Banken: Die Banca Etruria.
Eine der geretteten Banken: Die Banca Etruria. - Foto: © LaPresse

Eine entsprechende Anfrage sei in Brüssel eingegangen, erklärte ein Sprecher der Kommission am Freitag. Diese sehe „gute Gründe für eine Verlängerung“. Insider hatten bereits am Donnerstag gesagt, der Regierung in Rom werde mehr Zeit eingeräumt.

Ursprünglich sollte die Frist demnach am Freitag verstreichen. Banca Marche, Banca Etruria, CariChieti und CariFe hatten im November 3,6 Mrd. Euro aus dem Garantiefonds der italienischen Banken erhalten.

Die Regierung hat früheren Angaben zufolge verbindliche Angebote für die Institute erhalten. Italiens Banken stehen wegen fauler Kredite in vielen Bilanzen unter Druck.

apa/reuters

stol