Montag, 30. Dezember 2019

Italien legt Monte-Paschi-Plan erst kommendes Jahr vor

Italien verschiebt die Vorstellung des Plans zum Verkauf seiner Anteile an der Traditionsbank Monte de Paschi di Siena.

Die Regierung wird ihre Strategie zur kriselnden  Bank Monte dei Paschi im Jänner.
Die Regierung wird ihre Strategie zur kriselnden Bank Monte dei Paschi im Jänner. - Foto: © APA/afp / TIZIANA FABI

Die Europäische Union habe dem Schritt zugestimmt, teilte das italienische Finanzministerium mit. Die Vorstellung sei nun für Anfang 2020 geplant statt noch heuer. Vorgesehen ist, dass der Staat sich bis Ende 2021 von seinem Anteil von 68 Prozent an Monte Paschi trennt.

Das älteste Geldhaus der Welt war wegen fauler Kredite in Schieflage geraten. Es wurde 2017 vom Staat mit einem acht Milliarden Euro schweren Paket vor dem Zusammenbruch bewahrt.

apa/reuters