Donnerstag, 09. Juli 2015

Italienische Baufirma erhält Zuschlag für WM-Arena in Katar

Das italienische Bauunternehmen Salini Impregilo hat den 770 Millionen Euro schweren Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb eines WM-Stadions für Katar 2022 erhalten.

Das Al Bayt-Stadion in Al Khor.
Das Al Bayt-Stadion in Al Khor.

Laut Angaben des bei Mailand ansässigen Unternehmens vom Donnerstag setzte man sich dabei gegen Konkurrenten aus Frankreich, Asien und Österreich durch.

Das Al Bayt-Stadion in Al Khor, rund 50 km nördlich von Doha, soll 70.000 Zuschauer fassen.

 

So soll das Al Bayt-Stadion in Al Khor aussehen.

Die Arena ist in ihrer Form an ein traditionelles schwarz-weißes Beduinenzelt angelehnt und soll bis September 2018 fertiggestellt sein.

dpa

stol