Freitag, 18. September 2020

Italienische Industrie erholt sich vom Corona-Absturz

Die italienische Industrie erholt sich vom Corona-Absturz. Ihr Umsatz wuchs im Juli um 8,1 Prozent zum Vormonat, wie das Statistikamt Istat am Freitag mitteilte.

Italien gehört zu den schwersten von der Pandemie betroffenen europäischen Ländern.
Italien gehört zu den schwersten von der Pandemie betroffenen europäischen Ländern. - Foto: © Shutterstock
Das Geschäft dürfte sich weiter beleben: Die Industrieaufträge legten zu Beginn der zweiten Jahreshälfte um 3,7 Prozent und damit den dritten Monat in Folge zu. Allerdings blieben Umsatz und Neugeschäft deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Italien gehört zu den schwersten von der Pandemie betroffenen europäischen Ländern. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sagt der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone für 2020 einen Einbruch des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 10,5 Prozent voraus. Für Deutschland wird ein BIP-Rückgang von 5,4 Prozent erwartet.

apa/reuters

Schlagwörter: