Donnerstag, 23. Juli 2020

Italienische Post schließt Allianz mit Telecom Italia

Die italienische Post und Telecom Italia (TIM) haben ein Abkommen abgeschlossen, dank dem die Mobilfunktochter von Poste Italiane „PosteMobile“ auch im Festnetzbereich mitmischen soll.

Die italienische hat sich mit der Telecom zusammengeschossen.
Die italienische hat sich mit der Telecom zusammengeschossen. - Foto: © Poste Italiane
„Postpay“ will Dienstleistungen im Bereich Ultrabroadband in optischer Faser anbieten. Ziel sei die Förderung der Digitalisierung in Italien, teilte die Post am Donnerstag mit.

Die italienische Post, die seit 2007 mit PosteMobile im Mobilfunkbereich aktiv ist, hat auch ein strategisches Abkommen mit dem Breitbandbetreiber Open Fiber abgeschlossen, der in Italien ein modernes Breitbandnetz mit der Fiber-to-the-home-Technologie (FTTH) installieren soll.

„Nach der Coronavirus-Epidemie ist es klar geworden dass Italien seine digitale Entwicklung beschleunigen muss“, sagte Elisabetta Ripa, Chefin von Open Fiber. Die italienische Regierung um Premier Giuseppe Conte hat sich für die Zeit nach der Coronavirus-Krise eine Beschleunigung der Digitalisierung im Land als Ziel gesetzt und will dafür kräftig investieren.

apa