Mittwoch, 9. Dezember 2020

Italienische Regierung streitet über „Recovery Plan“

Die italienische Regierung streitet über den sogenannten Recovery Plan. Dabei handelt es sich um Reformen und Projekte, die Italien mit den über 200 Milliarden Euro aus dem EU-Wiederaufbauprogramm „Recovery Fund“ finanzieren soll. Italien muss der EU-Kommission den Plan mit den Projekten vorlegen, die mit den europäischen Geldern finanziert werden sollen.

Luigi di Maio. - Foto: © ANSA / GIUSEPPE LAMI









apa/stol