Montag, 01. Oktober 2018

Italiens Anleiheanleger sorgen sich um Budgetstreit mit EU

Ein Zeitungsbericht über eine Ablehnung der Haushaltspläne Italiens durch die EU-Kommission hat am Montag für Verunsicherung an den Anleihemärkten gesorgt. Anleger warfen italienische Staatsanleihen aus ihren Depots, im Gegenzug stiegen die Renditen. Die Rendite der 10-jährigen Anleihen kletterte um 9 Basispunkte auf 3,24 Prozent.

Ein Zeitungsbericht über eine Ablehnung der Haushaltspläne Italiens durch die EU-Kommission hat am Montag für Verunsicherung an den Anleihemärkten gesorgt.
Ein Zeitungsbericht über eine Ablehnung der Haushaltspläne Italiens durch die EU-Kommission hat am Montag für Verunsicherung an den Anleihemärkten gesorgt. - Foto: © shutterstock

Die italienische Zeitung „La Repubblica“ berichtete unter Berufung auf EU-Kreise, die Kommission der Europäischen Union (EU) werde die Budgetpläne Italiens im November ablehnen. Die italienischen Regierungsparteien hatten vergangene Woche ein Haushaltsdefizit von 2,4 Prozent für 2019 angekündigt – das ist 3 Mal so viel wie die Vorgängerregierung geplant hatte.

apa/reuters

stol