Montag, 04. Januar 2016

Italiens Automarkt legte 2015 kräftig zu

Am Tag des Börsendebüts Ferraris in Mailand feiert Italiens Automarkt positive Zahlen. Der Autosektor ist 2015 um 15,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen, teilte das Innenministerium am Montag mit.

Gute Nachrichten für Fiat und Co.: Ein kräftiges Plus bei den Verkaufszahlen gab es im Jahr 2015 für die italienischen Autobauer. - Symbolbild.
Gute Nachrichten für Fiat und Co.: Ein kräftiges Plus bei den Verkaufszahlen gab es im Jahr 2015 für die italienischen Autobauer. - Symbolbild. - Foto: © APA/AP

1,574 Millionen neue Autos wurden zugelassen. 109.395 Fahrzeuge wurden im Dezember abgesetzt, das sind 15,7 Prozent mehr als im Vergleichsmonat 2014. Im November hatte das Plus gegenüber dem Vergleichsmonat 2014 sogar 23 Prozent betragen.

Der Präsident des Verbands ausländischer Autobauer Unrae, Massimo Nordio, rechnet mit einem weiteren Aufschwung im kommenden Jahr. 2016 könnten bis zu 1,64 Millionen Fahrzeuge abgesetzt werden.
Italien ist der viertgrößte Automarkt in Europa. Zwischen 2008 und 2013 hatte der italienische Automarkt schwere Einbrüche verzeichnet.

apa

stol