Mittwoch, 13. März 2019

Italiens Bahnen wollen eine Milliarde Euro in Warentransport stecken

Die italienischen Staatsbahnen FS (Ferrovie dello Stato) wollen stark im Bereich Logistik und Warentransport wachsen. Investitionen in der Größenordnung von einer Milliarde Euro sind laut dem neuen Entwicklungsplan bis 2023 vorgesehen, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ am Mittwoch.

FS-Chef Gianfranco Battisti will den Geschäftsbereich Warentransport, der bei den italienischen Staatsbahnen üblicherweise Verluste macht, wieder in die Gewinnzone bringen.
FS-Chef Gianfranco Battisti will den Geschäftsbereich Warentransport, der bei den italienischen Staatsbahnen üblicherweise Verluste macht, wieder in die Gewinnzone bringen. - Foto: © APA/DPA

stol