Mittwoch, 12. Oktober 2016

Italiens Frächter protestieren gegen Nordtirols sektorales Lkw-Fahrverbot

Das im November geplante Inkrafttreten eines sektoralen Lkw-Fahrverbots auf der Inntalautobahn treibt die italienischen Frächter auf die Barrikaden.

Die italienischen Frächter protestieren gegen das sektorale Fahrverbot in Nordtirol.
Die italienischen Frächter protestieren gegen das sektorale Fahrverbot in Nordtirol. - Foto: © APA/DPA

Der Südtiroler Thomas Baumgartner, Präsident des Frächterverbands Anita, ortet eine gefährliche Einschränkung, die das Prinzip des freien Warenverkehrs verletze, hieß es in einer Presseaussendung.

Dabei sei das sektorale Lkw-Fahrverbots bereits öfters von dem EU-Gerichtshof abgelehnt worden. Ihre Sorgen wollen die italienischen Frächter der Regierung in Rom vortragen.

Das Fahrverbot bedeute eine eindeutige Wettbewerbsverzerrung und würde keineswegs zur konkreten Reduzierung der umweltschädlichen Emissionen beitragen, hieß es.

apa

stol