Dienstag, 10. November 2015

Italiens Industrie fährt Produktion geringfügig hoch

Die italienische Industrie hat ihre Produktion im September leicht hochgefahren. Die Betriebe stellten um 0,2 Prozent mehr her als im Vormonat, wie das nationale Statistikamt am Dienstag mitteilte. Experten hatten mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet.

Foto: © shutterstock

Für die drei Sommermonate ergibt sich damit eine Steigerung der Produktion um 0,4 Prozent. Dasselbe Tempo hatte die Industrie bereits im zweiten Quartal angeschlagen.

Italien hat drei Jahre Rezession hinter sich. 2015 peilt Regierungschef Matteo Renzi einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von rund 0,9 Prozent an.

Die EU-Kommission sagt dem Land für 2016 ein Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent voraus.

Damit würde es den Nachbarn Frankreich überflügeln, dem die Brüsseler Behörde nur ein Plus von 1,4 Prozent zutraut. Die französische Industrie tritt praktisch auf der Stelle. Sie produzierte im September 0,1 Prozent mehr als im Vormonat.

apa/reuters

stol