Mittwoch, 11. Januar 2017

Italiens Staatsbahnen expandieren in Großbritannien

Die italienischen Staatsbahnen FS werden immer internationaler und expandieren in Großbritannien. Über die Tochter Trenitalia UK übernehmen die Italiener von National Express Group PLC die Bahngesellschaft NXET (National Express Essex Thameside), die die Bahnverbindungen zwischen London und Shoeburynes an der Ostküste im South Essex betreibt.

Die italienischen Staatsbahnen FS expandieren in Großbritannien.
Die italienischen Staatsbahnen FS expandieren in Großbritannien. - Foto: © D

Für die Akquisition geben die Italiener 70 Mio. Pfund (80,5 Mio. Euro) aus. Der Deal muss noch vom britischen Verkehrsministerium abgesegnet werden. NXET meldet einen Umsatz von 200 Mio. Euro und zählt 600 Mitarbeiter, sowie 74 Bombardier-Züge. 42 Millionen Passagiere reisen jährlich an Bord der NXET-Züge. „Die Übernahme von NXET ist Teil unserer Pläne zur internationalen Entwicklung. Damit können wir unsere Präsenz in Europa ausweiten“, sagte die Geschäftsführerin von Trenitalia, Barbara Morgante.

Trenitalia hatte im vergangenen Juli die private französische Bahngesellschaft Thello komplett übernommen. Die Italiener erwarben eine 33,3-prozentige Beteiligung an Thello, die zuvor noch unter Kontrolle des französischen Betriebs Veolia Transdev stand. Thello, der auf der Linie Paris-Venedig den ersten privaten Personenzug in Konkurrenz zur französischen Staatsbahn SNCF betreibt, war als Gemeinschaftsunternehmen von Trenitalia und Veolia Transdev gegründet worden.

apa

stol