Mittwoch, 13. Mai 2020

Italiens Tourismus droht 120 Milliarden Euro Einnahmenverlust

Lediglich 20 Prozent der Italiener werden sich in diesem Sommer einen Urlaub gönnen. Dies geht aus Schätzungen des Handelsverbands Confcommercio hervor, der im italienischen Tourismusbereich 2020 mit Einnahmenverlusten von 120 Milliarden Euro rechnet. 270.000 Betriebe in Tourismus, Gastronomie und Handel seien wegen der Coronavirus-Krise auf der Kippe, dies bedeute den Verlust von 420.000 Jobs.

Tourismus findet in Italien derzeit kaum statt.
Tourismus findet in Italien derzeit kaum statt. - Foto: © APA (AFP) / ALBERTO PIZZOLI

apa