Samstag, 23. Dezember 2017

Italiens Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ streikt

Die Journalisten der angesehene italienischen Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ sind am Samstag in einen zweitägigen Streik getreten, um gegen die vom Verlag beschlossenen Gehaltskürzungen zu protestieren. Zuletzt waren 35 Journalistenstellen bei der namhaften Zeitung unter Kontrolle des italienischen Industriellenverbands Confindustria gestrichen worden.

Die Journalisten der Zeitung "Sole 24 Ore" sind wieder in den Streik getreten.
Die Journalisten der Zeitung "Sole 24 Ore" sind wieder in den Streik getreten. - Foto: © LaPresse

Die Streichung eines Zusatzvertrags im Unternehmen und die damit verbundene Gehaltsreduzierung sei präzedenzlos in der Geschichte der Tageszeitung, protestierte der Betriebsrat. In den vergangenen Monaten war das Blatt von einem Skandal um geschönte Leserzahlen und finanzielle Unregelmäßigkeiten erschüttert worden. Daraufhin war es zu einem Wechsel in der Chefredaktion gekommen.

Das Management der seit 2007 an der Mailänder Börse notierten Mediengruppe „Sole 24 Ore“ wurde beschuldigt, in den Jahren 2015 und 2016 die Zahl der verkauften Kopien nach oben korrigiert zu haben. Auch bei den digitalen Abos sollen die Zahlen gefälscht worden sein, um die Bilanzen zu schönen.

apa 

stol