Montag, 05. März 2018

Jagd auf Produkte mit dem Qualitätszeichen Südtirol

“Entdecke die Schätze Südtirols” heißt es dieses Jahr in 24 Südtiroler Verkaufspunkten. Sie alle beteiligen sich an der gleichnamigen Verkaufsaktion von Innovation Development Management (IDM) Südtirol. Ziel ist es, das Bewusstsein der Konsumenten für Produkte mit dem Qualitätszeichen Südtirol noch weiter zu erhöhen.

„Entdecke die Schätze Südtirols“ startet am 9. März in einem Lebensmittelgeschäft in Schlanders und läuft bis Ende Mai. - Foto: IDM
Badge Local
„Entdecke die Schätze Südtirols“ startet am 9. März in einem Lebensmittelgeschäft in Schlanders und läuft bis Ende Mai. - Foto: IDM

Der Startschuss für die Roadshow „Entdecke die Schätze Südtirols“ des IDM Südtirols fällt am 9. März. Lebensmitteln mit dem Qualitätszeichen Südtirol sind begehrte „Beutestücke“ bei einer Schatzsuche, die sich jede Woche am Freitag und Samstag in einem der 12 teilnehmenden Südtiroler Verkaufspunkte abspielen wird. Dabei werden die Kunden von Hinweisen geleitet, die auf Infoschildern in den Regalen und auf einer eigenen „Schatzkarte“ zu finden sind.  

„Mit Verkaufsaktionen wie dieser sensibilisieren wir einerseits die Konsumenten für den Wert der regionalen Qualitätsprodukte, andererseits unterstützen wird die Südtiroler Produzenten bei ihrer Verkaufstätigkeit im Lebensmitteleinzelhandel: Wir bewerben die Qualitätsprodukte, indem wir informieren und die Südtiroler Verkaufspunkte mit einbeziehen“, sagt Bettina Schmid, Leiterin der Abteilung Sales von IDM.    

Das Verkaufspersonal der teilnehmenden Geschäfte wird für die Aktion eigens geschult, um Informationen über die Produkte mit dem Qualitätszeichen geben zu können. Zudem warten bei jeder Etappe sogenannte „Promoter“ auf die Kunden, die diese im Verkaufspunkt über die Aktion informieren und ihnen als Geschenk eine Einkaufstasche überreichen, wenn sie mindestens 10 Qualitätsprodukte erstehen.

„Entdecke die Schätze Südtirols“ startet am 9. März in einem Lebensmittelgeschäft in Schlanders und läuft bis Ende Mai. Dabei legt die Roadshow Stopps ein in Verkaufspunkten in Vahrn, Sarnthein, Schenna, Unterinn, Salurn, Untermais, Völs am Schlern, St. Lorenzen, Kaltern, Laas und Olang. Von September bis November geht dann die zweite Auflage der Roadshow in weiteren 12 Südtiroler Verkaufspunkten über die Bühne, gleichzeitig werden wieder Radioberichte über Produkte wie Apfelsaft, Kartoffeln und Kräuter ausgestrahlt. 

stol

stol