Freitag, 05. Mai 2017

Jazzfestival: Fallstudie an Uni München

Münchner Studenten haben anhand des überaus erfolgreichen Südtirol Jazzfestivals Vermarktungspotenziale erforscht und sind auch in Bozen zu Gast gewesen.

Expertengespräch in der Handelskammer Bozen/Foto:Jazz Music Promotion
Badge Local
Expertengespräch in der Handelskammer Bozen/Foto:Jazz Music Promotion

Das Festival unter der Leitung von Dr. Klaus Widmann ist im Jazz seit 35 Jahren europaweit Wegweiser für neue Programmkonzepte, beeindruckende Performances, mutige Auftragswerke und überraschenden Formate mit jungen nationalen sowie internationalen herausragenden Musikern.

Großes Potenzial für Vermarktung Südtirols

Hier liegt großes Potential zur weiteren Gewinnung von Publikum und der qualitativen Vermarktung Südtirols.

Das ist die Ausgangssituation für eine Fallstudie der Fakultät für Tourismus an der Hochschule München für angewandte Wissenschaften, die den Fragen nachgehen wird, wie das Festival aktuell lokal, regional und international wahrgenommen wird, wie sich das aktuelle Bild Südtirols aus der Sicht potentieller Gäste gestaltet, wie das Festival neues Publikum nach Südtirol bringen kann, welche möglichen neuen Produktentwicklungen zu noch größerem Interesse und besserer Sichtbarkeit führen kann.

Studienreise nach Bozen

Gemeinsam mit ihrem Dozenten und Kommunikationsexperten Willy Ratzinger waren 13 Studenten des Studiengangs „Bachelor of Arts in Tourism Management“ im April nun zu Besuch in Südtirol.

Auf dem Programm der zweitägigen Studienreise der jungen Leute standen neben einem Konzert der Euregio Jazzwerkstatt im Batzenhäusl am letzten Donnerstagabend (Oyster feat. Anna Widauer & Matthias Legner) Besichtigungen von Veranstaltungsorten, wichtige Begegnungen und Gespräche mit regionalen Schlüsselfiguren und Experten.

Wichtigkeit moderner Kulturangebote betont

Bei der Kick-Off Veranstaltung im März an der Hochschule in München präsentierte Klaus Widmann nicht nur das Festival sondern auch die Charakteristika und Kennzahlen des florierenden Reiselands Südtirol. Klaus Widmann betonte während seines multimedialen Vortrags an der Universität, wie wichtig in Zukunft moderne Kulturangebote für die Wahrnehmung Südtirols als aufgeschlossenes, zeitgemäßes Land sind.

Das Südtirol Jazzfestival weckt bereits aufgrund seines Innovationsgrades des musikalischen Angebots und der Vielseitigkeit der Locations, großes Interesse bei einem internationalen, und vor allen Dingen jungen Publikum.

stol

stol