Samstag, 13. Februar 2010

Juncker warnt vor Auseinanderdriften der Euro-Zone

Der Chef der Euro-Gruppe und luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker hat angesichts der Griechenland-Krise vor einem weiteren Auseinanderdriften der Währungszone gewarnt. „Wir müssen aufpassen, dass die Divergenzen nicht immer breiter werden“, sagte Juncker der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe).

stol