Montag, 04. Januar 2021

Keine Gäste, mehr Arbeitslose

Hochsaison, aber keine Gäste: Das schlägt sich auch am Arbeitsmarkt nieder. Ein Minus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steht in den Daten des Amtes für Arbeitsmarktbeobachtung. 16.236 Menschen sind betroffen.

Der Lockdown lässt sich nun auch an den Zahlen der Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt ablesen.
Badge Local
Der Lockdown lässt sich nun auch an den Zahlen der Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt ablesen. - Foto: © shutterstock
Besonders hart getroffen ist das Gastgewerbe: Dort sind 14.116 Menschen weniger beschäftigt als noch im Dezember 2019.

Auch die Krise im Handel ist aus den Arbeitsmarktdaten abzulesen: 1024 Beschäftigte weniger als noch vor einem Jahr gibt es in dem Bereich in Südtirol.

Frauen trifft es härter als Männer: Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote kletterte im dritten Trimester um 3,9 Prozent nach oben; während sie insgesamt und auf die Männer bezogen in etwa gleich blieb.

stol