Freitag, 24. Februar 2017

Kompatscher: „Ein wichtiger Meilenstein“

Nun ist es fix: Südtirol kann in der Handelspolitik einen eigenen Weg gehen. Wurden die Südtiroler Handelsgesetze in den vergangenen Jahren immer wieder angefochten und als verfassungswidrig eingestuft, war es dieses Mal nicht so.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der römische Ministerrat hat die Nicht-Anfechtung beschlossen. Damit ist die Liberalisierung der Regierung Mario Monti Geschichte.

„Das ist ein wichtiger Meilenstein“, freut sich Landeshauptmann Arno Kompatscher. Im Bereich des Handels in Gewerbegebieten Klarheit zu schaffen, war eines der großen Ziele, das sich die Landesregierung gesetzt hatte.

„Wir haben gegen alle Widerstände von Seiten der Ministerien und der Lobbys unsere Handelspolitik verteidigt und auf diese Weise die Voraussetzungen für den Erhalt der Nahversorgung im ländlichen Raum gesichert“, so Kompatscher.

sor

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der Wochenend-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol