Mittwoch, 08. Februar 2017

Konsumklima in Südtirol deutlich gestiegen

Die Konsumentenbefragung des Instituts für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen WIFO, die vierteljährlich durchgeführt wird, zeigt eine deutliche Steigerung des Konsumklimas in Südtirol.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Das Vertrauen der Südtiroler Konsumenten steigt wieder an: Im Januar erreichte der Konsumklimaindex +11,3 Punkte. Dieser positive Wert bedeutet, dass es in Südtirol mehr Optimisten als Pessimisten gibt, was die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung betrifft, berichtet die Handelskammer Bozen.

Im Vergleich zur vorherigen Erhebung im Oktober 2016 ist der Index demnach um 7,5 Punkte gestiegen. Es handle sich um die erste Steigerung des Konsumklimas seit einem Jahr. Die Konsumenten seien hinsichtlich aller erhobenen Aspekte zuversichtlicher geworden, sowohl bezüglich der allgemeinen Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Südtirol als auch, was die eigenen Sparmöglichkeiten bzw. die finanzielle Situation der eigenen Familie anbelangt.

Im europäischen Vergleich überdurchschnittlich

Die Stimmung der Südtiroler Konsumenten ist laut Handelskammer im gesamtstaatlichen und europäischen Vergleich überdurchschnittlich: Im Januar lag der Konsumklimaindex in Italien bei -13,5 Punkten, in Deutschland bei +0,5 Punkten und in Österreich bei -1,9 Punkten.

Der Durchschnitt der Europäischen Union liegt mit -3,5 Punkten weiterhin im negativen Bereich, hat sich aber die letzten drei Monate infolge gebessert. Die Entwicklung des Konsumklimas in Südtirol entspricht somit dem allgemeinen positiven Trend auf europäischer Ebene. In Italien gab es hingegen keine Steigerung des Konsumklimas, was vor allem auf das schwache Wirtschaftswachstum, die weiterhin hohe Arbeitslosigkeit und die ungewisse politische Lage zurückzuführen ist.

Handelskammerpräsident Michl Ebner freut sich über das gute Konsumklima: „Die Zuversicht der Südtiroler Konsumenten widerspiegelt die positiven Daten zum Geschäftsklima der Unternehmen. Der Aufschwung der lokalen Wirtschaft ist spürbar und wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Südtirol hat bereits im vergangenen Jahr die Vollbeschäftigung wieder erreicht.“

stol

stol