Samstag, 10. November 2018

Kronplatz ist beliebtestes Skigebiet der Alpen

Das beliebteste Skigebiet der Alpen ist der Kronplatz. Das ergab eine Umfrage unter knapp 46.000 Ski- und Snowboardfahrern in 55 ausgewählten Gebieten, mit der alle 2 Jahre das „Best Ski Resort“ gekürt wird.

Nirgendwo sonst in den Alpen sind die Wintersportler laut einer Umfrage insgesamt so zufrieden wie am Kronplatz. - Foto: Harald Wisthaler
Badge Local
Nirgendwo sonst in den Alpen sind die Wintersportler laut einer Umfrage insgesamt so zufrieden wie am Kronplatz. - Foto: Harald Wisthaler

2016 lag hier Zermatt im Schweizer Wallis ganz vorne, das diesmal auf Rang 2 landet. Den dritten Platz teilen sich Serfaus-Fiss-Ladis in Nordtirol und Gröden in Südtirol. Es folgen Alta Badia (Südtirol), Grächen, Arosa Lenzerheide, Aletsch Arena (alle Schweiz) und Livigno (Italien). Laax (Schweiz) sowie Sölden (Österreich) teilen sich Rang 10, teilt das Beratungsunternehmen Mountain Management mit, das diese Studie in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck erstellt hat. Deutsche und französische Gebiete sind nicht unter den Top Ten.

Die Platzierungen ergeben sich aus einer Art Zufriedenheits-Index. In einem Fragebogen sollten die Wintersportler 20 Kriterien mit den Noten 1 (mangelhaft) bis 10 (top) bewerten. Dazu zählten etwa Pistenangebot und Freundlichkeit in dem Gebiet. Die einzelnen Noten wurden für die Gesamtwertung zusammengerechnet und ein Durchschnitt ermittelt – hier lag der Kronplatz mit 8,54 ganz vorne, Zermatt kam auf 8,51. Der Schnitt aller 55 Skigebiete lag bei 8,01, die Zufriedenheit insgesamt hat damit zugenommen (2016: 7,86).

Größe des Skigebiets als zentrales Kriterium

Laut der Studie ist die Skigebietsgröße ein zentrales Kriterium für die Auswahl eines Ressorts – 65 Prozent nennen sie unter den 5 wichtigsten Gründen dafür. Auch auf Schneesicherheit (51 Prozent) und Pistenqualität (46 Prozent) legen viele Reisende bei der Auswahl wert. Doch auch andere Faktoren zählen: Deutlich zugelegt haben demnach etwa Freundlichkeit und Sicherheit auf den Pisten. Auch der Beförderungskomfort, Partymöglichkeiten beim Après-Ski oder das Naturerlebnis im Skigebiet sind relevante Kriterien.

In der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis hat Sulden die Nase vorn, in der Kategorie Beförderungskomfort hingegen der Kronplatz. In den Kategorien Kinder-/Familienangebot am Berg brilliert Grächen, ebenso bei Freundlichkeit/Herzlichkeit. Ischgl hat hingegen das beste Aprés-Ski-Angebot, und Laax ist bei den Fun- & Snowboardparks die Nummer 1.

3 Südtiroler Skigebiete unter den Top 5

Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) zeigt sich erfreut darüber, dass mit dem Kronplatz, Gröden und Alta Badia gleich 3 Südtiroler Skigebiete unter die 5 besten des Alpenraumes gereiht worden sind. Die Investitionen in den vergangenen Jahren hätten sich gelohnt, meint Präsident Manfred Pinzger.

dpa

stol