Samstag, 30. März 2019

Kurz wird zu Wiener Immobilienverkauf an Benko befragt

Der Notverkauf der Wiener Kika/Leiner-Filiale an den Immobilieninvestor Rene Benko Ende 2017 wirft für die SPÖ Fragen zur Rolle von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf. In einer parlamentarischen Anfrage erkundigt sich Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda detailliert nach Kurz' Engagement. Denn „Addendum” hat recherchiert, dass die Immobilie „offenbar sehr günstig ihren Besitzer gewechselt hat”.

Der österreichische Bundesgeschäftsführer Drozda erkundigt sich inwiefern Bundeskanzler Kurz (links) in ein Wiener Immobiliengeschäft von René Benko (rechts) involviert war. - Foto: APA (Archiv)
Der österreichische Bundesgeschäftsführer Drozda erkundigt sich inwiefern Bundeskanzler Kurz (links) in ein Wiener Immobiliengeschäft von René Benko (rechts) involviert war. - Foto: APA (Archiv)

stol