Mittwoch, 08. Mai 2019

Lauda setzt Flugpassagiere angeblich auseinander

Die Ryanair-Tochter Lauda setzt Passagiere, die nicht reservieren, auseinander. Die Billigfluglinie erhoffe sich so zusätzliche Einnahmen, berichtete am Mittwoch „AviationNetOnline”. Lauda erklärte demnach, die Plätze nach dem „Zufallsprinzip” zu vergeben. Eine Sitzplatz-Reservierung kostet vier Euro pro Passagier und Flug. Für Familien besteht laut Geschäftsbedingungen eine Reservierungspflicht.

Fluglinie Lauda versetzt Passagiere mit Absicht. - Foto: APA
Fluglinie Lauda versetzt Passagiere mit Absicht. - Foto: APA

stol