Mittwoch, 02. September 2020

Lego trotz Corona mit mehr Umsatz – Onlinegeschäft boomt

Der dänische Spielwarenhersteller Lego hat in der Coronakrise trotz zeitweiser Geschäftsschließungen zugelegt. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stieg der Umsatz im vergangenen Halbjahr gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 um 7 Prozent auf 15,7 Milliarden dänische Kronen (2,1 Mrd. Euro). Der operative Gewinn kletterte um 11 Prozent auf 3,9 Milliarden dänische Kronen.

Lego verkauft sich auch in Corona-Zeiten gut.
Lego verkauft sich auch in Corona-Zeiten gut. - Foto: © APA (AFP) / ALESSANDRO RAMPAZZO
Der Nettogewinn hingegen sank um 1 Prozent auf 2,6 Mrd. Kronen. Grund dafür seien auch Wechselkurseffekte.

„Im ersten Halbjahr haben wir die Vorteile unserer Investitionen in langfristige Wachstumsinitiativen wie E-Commerce und Produktinnovation gesehen“, sagte Lego-Chef Niels Christiansen laut einer Mitteilung.

Die aktualisierte E-Commerce-Plattform und eine agile globale Lieferkette hätten es Lego ermöglicht, auf die Onlinenachfrage zu reagieren. Die Anzahl der Besucher auf der Verkaufswebseite im Internet habe sich im ersten Halbjahr auf über 100 Millionen verdoppelt.

Außerdem habe Lego intensiv mit dem Einzelhandel zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Kunden weiterhin online beliefert werden konnten.

apa