Samstag, 24. März 2018

Leitner-Gruppe erwirtschaftet Rekordumsatz

Die Sterzinger Leitner-Gruppe kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Erstmals wurde beim Umsatz die 800-Millionen-Euro-Marke übertroffen – und das sogar ziemlich deutlich: Im Jahr 2017 erwirtschaftete Leitner 873 Millionen Euro und damit einen Rekordumsatz.

Leitner-Präsident Anton Seeber blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.
Badge Local
Leitner-Präsident Anton Seeber blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

„Wir sind in vielen Ländern tätig und bedienen mittlerweile auch viele Geschäftsfelder. Wir bauen unsere Seilbahnen ja nicht mehr nur für Wintersportgebiete sondern mittlerweile auch für Städte als Verkehrslösung“, sagt Leitner-Präsident Anton Seeber im „Dolomiten“-Interview (Samstags-Ausgabe). Auch die Sparte der Kettennutzfahrzeuge bei Prinoth werde immer wichtiger. „Zudem sind wir im Schneeerzeuger- und im Energiebereich tätig.“

Gleichzeitig könne man den Kunden Lösungen im Digitalisierungsbereich anbieten, um etwa ein Skigebiet effizienter betreiben zu können. „Die Leitner-Gruppe ist also breit aufgestellt, was für eine langfristige Entwicklung sicher von Vorteil ist“, so Seeber.

sor

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol