Sonntag, 26. Oktober 2014

Liechtenstein-Steuereinkommen bringt weniger ein als erhofft

Das mit Liechtenstein Anfang 2013 geschlossene Steuerabkommen, das zu einer pauschalen Besteuerung österreichischer Vermögen oder zur Offenlegung gegenüber der Finanz führt, wird deutlich weniger Geld in die österreichische Staatskasse fließen lassen als erhofft.

Statt 500 Mio. nur noch 300 Mio.: Das Abkommen mit Liechtenstein bringt nicht die erhoffte Summe.
Statt 500 Mio. nur noch 300 Mio.: Das Abkommen mit Liechtenstein bringt nicht die erhoffte Summe. - Foto: © shutterstock

stol