Mittwoch, 7. April 2021

Lokale IRPEF-Zuschläge als Werkzeug der sozialen Gerechtigkeit

Die lokalen IRPEF-Zuschläge sind Einnahmequellen für die Gebietskörperschaften und stellen gleichzeitig ein Werkzeug für die Umverteilung der Einkommen dar. Die jüngsten Analysen des Arbeitsförderungsinstituts (AFI) der Einkommenserklärungen der Südtiroler im Jahr 2019 haben ergeben, dass in der Provinz Bozen rund 90.000 Personen den regionalen IRPEF-Zuschlag entrichtet haben.

91.989 Personen in Südtirol haben mit den Steuererklärungen 2019 den regionalen IRPEF-Zuschlag entrichtet. - Foto: © lpa/Unsplash









stol

Alle Meldungen zu: