Mittwoch, 17. Juni 2015

Luanda, Hongkong und Zürich sind am teuersten

Lebenshaltungskosten im Vergleich: Wer aufbricht, um in einem anderen Land zu arbeiten, sollte sich vorher mit den dort anfallenden Kosten befassen. Die angolanische Hauptstadt Luanda, Hongkong sowie Zürich sind die weltweit teuersten Städte für von Firmen ins Ausland entsandte Mitarbeiter („Expats“).

In der südwest-afrikanische Stadt Luanda sind die Kosten für importierte Waren sowie für einen angemessenen Wohnraum enorm.
In der südwest-afrikanische Stadt Luanda sind die Kosten für importierte Waren sowie für einen angemessenen Wohnraum enorm.

stol