Freitag, 03. Juni 2016

Lufthansa rechnet mit gutem Sommergeschäft

Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa rechnet 2016 mit guten Geschäften. „Die Buchungen für den Sommer sind überhaupt nicht enttäuschend“, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Rande des Jahrestreffens des Branchenverbands IATA in Dublin. „Ich denke, wir stehen vor einem guten Jahr für die Branche und das gilt auch für Lufthansa.“

Trotz Sicherheitsbedenken mancher Kunden, rechnet die deutsche Lufthansa mit einem guten Sommergeschäft.
Trotz Sicherheitsbedenken mancher Kunden, rechnet die deutsche Lufthansa mit einem guten Sommergeschäft. - Foto: © APA/EPA

Viele Kunden warten nach früheren Angaben der Fluggesellschaft wegen Sicherheitsbedenken nach den Anschlägen von Brüssel und Paris mit Buchungen. Doch bei spät gebuchten Flügen könne Lufthansa höhere Preise verlangen. Fluggesellschaften fliegen den Großteil ihrer Gewinne in der Hauptreisezeit im Sommer ein.

Lufthansa werde die nächsten zwei A320neo erst abnehmen, wenn die Triebwerksprobleme gelöst seien, sagte Spohr zudem. Lufthansa ist Erstkunde des Mittelstreckenflugzeugs von Airbus. Der A320neo ist eine überarbeitete Version des A320, der zu den meistverkauften Flugzeugen der Luftfahrtgeschichte gehört. Der neue Jet soll 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen, doch kämpft der Hersteller Pratt & Whitney unter anderem mit Problemen bei der Kühlung der Triebwerke.

apa

stol