Donnerstag, 11. Januar 2018

Lufthansa will Alitalia nur runderneuert kaufen

Die AUA-Mutter Lufthansa tritt bei den Gesprächen über die Übernahme eines Großteils der insolventen Alitalia auf die Bremse.

Foto: © APA

„Alitalia müsste vor einem Kauf durch die Lufthansa gründlich restrukturiert werden“, schrieb Vorstandschef Carsten Spohr in einem Brief an den italienischen Industrieminister Carlo Calenda am Donnerstag, der Reuters in Auszügen vorliegt.

Die Airline müsse sowohl von der Personal- als auch von der Flottenstärke her kleiner und fokussierter werden. Die Lufthansa dürfte damit nicht mehr als Kandidat für exklusive Verhandlungen zur Verfügung stehen, die die unter staatlicher Verwaltung stehende Alitalia demnächst beginnen will. Denn eine Sanierung könnte nach Einschätzung von Branchenkennern rund eineinhalb Jahre dauern.

Der Verkehrsminister des Landes hatte Anfang Dezember angekündigt, die Airline noch vor den Parlamentswahlen am 4. März in neue Hände geben zu wollen. Interessiert an der schon lange kriselnden nationalen Fluggesellschaft Italiens sind auch der britische Billigflieger Easyjet und der Finanzinvestor Cerberus.

apa

stol