Dienstag, 02. Mai 2017

Messe Bozen knackt erstmals 10 Millionen Euro-Grenze

Das Messejahr 2016 stand ganz im Zeichen der Innovation - und das mit Erfolg: Erstmals konnte eine Gesamtleistung von über 10 Millionen Euro erwirtschaftet werden.

Badge Local

„2016 war ein Jahr der Erneuerung, in dem auch wichtige Verbesserungen an der Infrastruktur durchgeführt worden sind, etwa im Kongresszentrum MEC – Meeting & Event Center Südtirol Alto Adige“, so Armin Hilpold, Präsident der Messe Bozen.

Zudem wurden im B2B-Bereich neue Formate mit ins Programm aufgenommen, wie zum Beispiel das Startup Village und das Innovation Camp. 

„Wir sind mit dem wirtschaftlichen Ergebnis im Jahr 2016 zufrieden. Zum ersten Mal überschreitet die Gesamtleistung der Messe Bozen AG den Betrag von 10 Millionen Euro“, so Hilpold. 2016 war auch gekennzeichnet durch erste vorsichtige Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung. Der Messesektor reagiert besonders sensibel auf makroökonomische Schwankungen. 

18 Messen

Der Veranstaltungskalender 2016 umfasste insgesamt 18 Messen, darunter drei neue Veranstaltungen: Agridirect mit den Schwerpunkten Verarbeitung, Verpackung und Vermarktung von landwirtschaftlichen Produkten, MOCO, Service Business Innovation Days, sowie Klimahouse Sizilien, eine Messe für energieeffizientes Sanieren und Bauen.

Die für Messe Bozen erfolgreichste Veranstaltung außerhalb der Landesgrenzen war Alpitec China: 2016 profitierte sie vom Wachstum hinsichtlich der Vorbereitungen für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. 

Besonders positiv im Jahr 2016 war der Verlauf der Messen Klimahouse und Hotel - die einen neuen Besucherrekord erzielten konnte - sowie der Messe Interpoma.

2016 wurden erste Schritte unternommen, das Messegelände moderner und einladender zu gestalten. Diese Strategie wird in den nächsten Jahren konsequent weitergeführt, um die Attraktivität des Messestandorts Bozen für Aussteller und Besucher weiter zu steigern.

Das Thema Innovation soll auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen, denn Startups, junge Talente und innovative Unternehmen können mit ihren frischen Ideen den Veranstaltungen neue Impulse geben. 

Erfolgreicher Abschluss mit der Freizeitmesse

Am Montag, 1. Mai, ging nach einem intensiven Wochenende die Messe Freizeit mit 43.000 Besuchern erfolgreich zu Ende und mit ihr auch die Saison der Frühjahrsmessen 2017.

Besucher wie Aussteller zeigten sich von der 41. Auflage der beliebten Publikumsmesse begeistert. Unter den mehr als sechzig Veranstaltungen rund um und auf der Eventbühne konnte besonders „Alperia Sport Hero“ mit fast 1.500 Teilnehmern überzeugen, eine Initiative, die Kinder bis 14 Jahre an den Sport heranführen soll. 

stol

stol