Mittwoch, 06. Juli 2016

Mikro- und Kleinunternehmen sind wichtige Arbeitgeber

72 Prozent der Südtiroler Arbeitnehmer, die in der Privatwirtschaft in den Bereichen produzierende Gewerbe und Dienstleistungen beschäftigt sind, arbeiten in einem Mikro- oder Kleinunternehmen.

Die Handelskammer Bozen betont die Bedeutung der Mikro- und Kleinunternehmen sind wichtige Arbeitgeber.
Badge Local
Die Handelskammer Bozen betont die Bedeutung der Mikro- und Kleinunternehmen sind wichtige Arbeitgeber. - Foto: © D

Im Jahr 2013 gab es in Südtirol insgesamt 183.500 Beschäftigte in der Privatwirtschaft in den Sektoren produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen, ohne die Land- und Forstwirtschaft. 45 Prozent von diesen waren in einem Mikrounternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten zu finden. 27 Prozent hingegen arbeiteten bei einem Kleinunternehmen mit zehn bis 49 Beschäftigten, schrieb am Mittwoch die Bozner Handelskammer in einer Aussendung. „Dies spiegelt die Bedeutung der kleinen Betriebe für Südtirols Wirtschaft wider. Sie schaffen, neben den großen Betrieben, für viele Südtiroler einen Arbeitsplatz - vor allem auch in der Peripherie“, sagte der Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer. 

Besonders Handel, Transport und Gastgewerbe wichtig

50 Prozent der Beschäftigten sowohl in den Mikrounternehmen als auch in den Kleinunternehmen sind im Sektor Handel, Transporte und Gastgewerbe tätig. Der zweitwichtigste Sektor bei den Mikrounternehmen sind die anderen Dienstleistungen mit 28 Prozent der Beschäftigten und bei den Kleinunternehmen ist es das produzierende Gewerbe, wo 19 Prozent der Beschäftigten arbeiten, hielt die Handelskammer am Mittwoch fest.

Mikro- und Kleinunternehmen für Wertschöpfung wichtig

Und betonte weiter, dass zusätzlich zu den Arbeitsplätzen, die die Mikro- und Kleinunternehmen auch Wertschöpfung schaffen, die dann wiederum den Südtirolern zu Gute käme. Hier würde deutlich werden, dass besonders die kleinen Unternehmen, neben den großen, zum Erfolg  der Südtiroler Wirtschaft beitragen würden und für die Südtiroler Bevölkerung wichtig seien. 

stol

stol