Freitag, 01. Juli 2016

Milliarden-Klage gegen Apple wegen angeblichen Ideen-Diebstahls

In den USA hat ein Mann den Technologiekonzern Apple auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagt, weil das Unternehmen angeblich seine Idee für das iPhone gestohlen haben soll. Apple habe ein von ihm im Jahr 1992 erdachtes Design für ein elektronisches Lesegerät „gestohlen und ausgebeutet“, schreibt Thomas Ross in der Klageschrift laut AFP.

Die Idee für das iPhone soll Apple gestohlen haben. So lautet jedenfalls der Vorwurf von Thomas Ross, der den Konzern auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagt hat.
Die Idee für das iPhone soll Apple gestohlen haben. So lautet jedenfalls der Vorwurf von Thomas Ross, der den Konzern auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagt hat. - Foto: © APA/DPA

stol