Freitag, 09. September 2016

Milliarden-Schadenersatzklage gegen Mastercard in Großbritannien

Mastercard ist in Großbritannien auf umgerechnet knapp 16,7 Milliarden Euro (14 Milliarden Pfund) Schadenersatz verklagt worden. Dem US-Kreditkartenanbieter wird Gerichtsunterlagen vom Donnerstag zufolge vorgeworfen, mit überhöhten Gebühren für den Einsatz von Bank- oder Kreditkarten Verbrauchern jahrelang indirekt geschadet zu haben.

Mastercard, der zweitgrößte Kreditkartenanbieter der Welt, muss sich in Großbritannien mit einer Milliarden-Schadenersatzklage befassen.
Mastercard, der zweitgrößte Kreditkartenanbieter der Welt, muss sich in Großbritannien mit einer Milliarden-Schadenersatzklage befassen. - Foto: © APA/DPA

stol