Freitag, 12. März 2021

Mit Hilfe von Bozner Firma: „Hightech-Herz“ für Nichtregierungsorganisation

Microsoft Italien und das Bozner Unternehmen Eos Solutions versorgen die Nichtregierungsorganisation EMERGENCY mit einem „Hightech-Herz“. Weltweit bekannt ist Emergency für ihre humanitären Missionen, die über 11 Millionen Leuten vor Krankheiten, Kriegen und Armut gerettet haben.

Die Digitalisierung geht weiter.
Badge Local
Die Digitalisierung geht weiter. - Foto: © shutterstock
Mit der Unterstützung von Microsoft Italien wird Eos Solutions die NRO EMERGENCY mit der neuesten digitalen Technologie versorgen. EOS Solutions wird für die von Gino Strada gegründete NRO die neue ERP Unternehmenssoftware implementieren.

Das auf Microsoft Business Central basierende Projekt sieht eine vollständige Digitalisierung aller internen Abläufe von EMERGENCY vor, vom Einkaufsmanagement bis zur Logistik, mit Funktionen und Integrationen, die an die speziellen Bedürfnisse einer NRO angepasst sind, sowie der Integration des ERP-Systems mit Business Intelligence Anwendungen und Apps.

Vollständige digitale Erneuerung

Eos Solutions wird im Laufe des Jahres 2021 zusammen mit Microsoft Italien die vollständige digitale Erneuerung der Informationssysteme von EMERGENCY durchführen, um die Cloudlösungen Business Central, Power Bi und Power Apps zu implementieren.

„Eos Solutions fühlt sich geehrt und ist stolz darauf, mit EMERGENCY zusammenarbeiten zu dürfen“ – bekräftigt Attilio Semenzato, Präsident von Eos Solutions – „Technologie und Menschlichkeit passen perfekt zusammen und wir sind überzeugt davon, dass das durch die Digitalisierung einer international tätigen NRO konkret aufgezeigt werden kann“.

Dank der Flexibilität des ERP Systems Business Central ist es möglich, auch externe Systeme von Drittanbietern auf einfache Art und Weise zu integrieren, z.B. für die Verwaltung des in den humanitären Missionen eingesetzten Personals und der Spendenverwaltung.

stol